Schlagwort-Archive: Daßke

33 neue angehende Lehrkräfte im Kreishaus Vechta begrüßt

(daßke) Die Rektorin des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Maren Steuwer (vorne Mitte), sowie ihr Stellvertreter, Detlev Daßke (vorne rechts), begrüßten kürzlich im großen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 32 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst sowie den Teilnehmer eines Anpassungslehrgangs.

Landrat Herbert Winkel (vorne links) hieß alle Anwesenden herzlich willkommen und stellte in seinem Grußwort die Vorzüge der Region, insbesondere auch im Bereich potentieller Freizeitaktivitäten, besonders heraus. Er wünschte für den Start in die nun anstehende Unterrichtspraxis alles Gute und wies in diesem Kontext zugleich auch auf aktuelle pädagogische Herausforderungen hin.

Die Rektorin des Studienseminars thematisierte mit einem Augenzwinkern den „Ernst des Lebens“, der im gleichnamigen Buch von den Autorinnen Sabine Jörg und Antje Drescher aufgegriffen wird. Alle Anwärterinnen und Anwärter werden – nach ihrem Studium in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Sachsen – ihre Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen im Oldenburger Münsterland absolvieren.

Foto: Jochen Steinkamp (Landkreis Vechta)

18 neue angehende Lehrkräfte im Kreishaus Vechta begrüßt

Foto: Eva-Maria Dorgelo / LK Vechta

(daßke) Die Rektorin des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Maren Steuwer (vorne Mitte), sowie ihr Stellvertreter, Detlev Daßke (vorne links) begrüßten heute im kleinen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 17 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst sowie die Teilnehmerin eines Anpassungslehrgangs.

Der Erste Kreisrat Hartmut Heinen (vorne rechts) hieß alle Anwesenden herzlich willkommen und stellte in seinem Grußwort die Vorzüge der Region besonders heraus. Er wünschte für den Start in die nun anstehende Unterrichtspraxis alles Gute und wies in diesem Kontext zugleich auch auf aktuelle pädagogische Herausforderungen hin. Die Rektorin des Studienseminars thematisierte mit einem Augenzwinkern den „Ernst des Lebens“, der im gleichnamigen Buch von den Autorinnen Sabine Jörg und Antje Drescher aufgegriffen wird.

Alle Anwärterinnen und Anwärter werden – nach ihrem Studium in Niedersachsen und Bremen – ihre Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen im Oldenburger Münsterland absolvieren.

Verabschiedung verdienter Fachseminarleitungen

Foto: Tino Trubel

(daßke) Am Studienseminar Vechta wurden kürzlich zwei Fachseminarleitungen durch Seminarkonrektor Detlev Daßke verabschiedet, die zum Teil seit vielen Jahren die Ausbildung angehender Lehrkräfte erfolgreich begleiteten.

Esra Gentürk war seit 2014 als Fachseminarleiterin Biologie für unsere Dienststelle tätig, zugleich arbeitete sie als Lehrerin an der OBS Carl Prüter in Sulingen. Besonderen Wert legte die engagierte Kollegin auf den Praxisbezug, daher lernten ihre Auszubildenden während des Vorbereitungsdienstes unterschiedliche Lernorte kennen, wie beispielsweise den Zoo Hannover oder das Universum in Bremen.

Foto: Lisa Mudder

Matthias Jackstädt (links im Bild) begann seine Tätigkeit als Fachseminarleiter Mathematik bereits im Jahre 2006 am Studienseminar Vechta. Parallel zu seiner Tätigkeit als Realschullehrer an der OBS Benedikt in Visbek widmete er sich fortan der Ausbildung von Lehrkräften, insbesondere im Sekundarbereich I. Herr Jackstädt engagierte sich auch im Rahmen der Homepagegestaltung und vertrat das Fach Mathematik als Lehrbeauftragter in der Praxisphase im Kontext des Reformprojekts GHR 300 an der Universität Vechta.

Wir wünschen Frau Gentürk und Herrn Jackstädt alles Gute auf deren weiterem Wege.

Einstellungsrekord – 52 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst im Oldenburger Münsterland begrüßt

Foto: Eva-Maria Dorgelo (LK Vechta)

(daßke) Die Rektorin des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Maren Steuwer (vorne Mitte), sowie ihr Stellvertreter, Detlev Daßke (vorne rechts), begrüßten heute im großen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 52 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Der Erste Kreisrat Hartmut Heinen (vorne links) hieß alle Anwesenden herzlich willkommen und stellte in seinem Grußwort die Bedeutung der Medienbildung sowie die Herausforderungen der Globalisierung und die damit auch für Lehrkräfte verbundene Veränderungsdynamik besonders heraus. Er wünschte für den Start in die nun anstehende Unterrichtspraxis alles Gute.

Seminarrektorin Maren Steuwer freute sich darüber, den bislang größten Einstellungsdurchgang in der Geschichte des Studienseminars begrüßen zu können. Fast alle angehenden Lehrkräfte haben im Rahmen des universitären Reformprojekts GHR 300 bereits längere unterrichtliche Praxiserfahrungen an Schulen sammeln können. Alle Anwärterinnen und Anwärter werden – nach dem Studium in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Sachsen – ihre Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen im Oldenburger Münsterland sowie im Nordkreis Osnabrück absolvieren.

14 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst begrüßt

20160727-Einstellung

Foto: Eva-Maria Dorgelo (Landkreis Vechta)

(daßke) Die Rektorin des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Maren Steuwer (vorne Mitte), sowie ihr Stellvertreter, Detlev Daßke (vorne rechts), begrüßten heute im kleinen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 14 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Der Erste Kreisrat Hartmut Heinen (vorne links) hieß alle Anwesenden herzlich willkommen und stellte in seinem Grußwort die Vorzüge der Region besonders heraus. Er wünschte für den Start in die nun anstehende Unterrichtspraxis alles Gute und wies in diesem Zusammenhang auch auf Herausforderungen im Kontext von Inklusion sowie aufgrund der aktuellen Flüchtlingssituation hin. Alle Anwärterinnen und Anwärter werden – nach ihrem Studium in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg und Bayern – ihre Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen im Oldenburger Münsterland sowie im Südkreis Oldenburg absolvieren.

18 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst begrüßt

Foto: Katharina Bornhorn, LK Vechta

Foto: Katharina Bornhorn, LK Vechta

(daßke) Der Konrektor des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Detlev Daßke (vorne rechts), sowie sein Stellvertreter, Michael Heckmann (2. von links) und Pädagogikseminarleiterin Maren Steuwer (2. von rechts) begrüßten heute im großen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 18 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Aufgrund der Verlängerung des Masterstudiengangs von zwei auf vier Semester gelangen momentan landesweit weniger Anwärterinnen und Anwärter in die Ausbildung. Der Erste Kreisrat Hartmut Heinen (vorne links) hieß alle Anwesenden herzlich willkommen und stellte in seinem Grußwort die Vorzüge der Region besonders heraus. Er wünschte für den Start in die nun anstehende Unterrichtspraxis alles Gute und wies in diesem Kontext auch auf Herausforderungen aufgrund der aktuellen Flüchtlingssituation hin. Alle Anwärterinnen und Anwärter werden – nach ihrem Studium in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Hessen – ihre Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen im Oldenburger Münsterland absolvieren.

Verabschiedung nach über 17 Jahren

Verabschiedung Ria 20.01.2016

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta verabschiedete kürzlich die langjährige Kollegin Maria Lentze. Sie war nicht nur als Lehrerin an der Grundschule Edewecht und zuvor an der Grundschule Kardinal von Galen in Dinklage tätig, sondern seit November 1998 auch Fachseminarleiterin Sachunterricht und in dieser Funktion mit der Ausbildung neuer Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst betraut.

Der stellvertretende Leiter der Dienststelle, Detlev Daßke, ließ in einer Feierstunde die Verdienste Lentzes Revue passieren und betonte dabei besonderes deren fachliche und pädagogische Qualitäten, die im Laufe der Jahre in unterschiedlichen bildungspolitischen Kontexten Bestand hatten. Davon konnten in den vergangenen 17 Jahren weit über 100 Lehreranwärterinnen und –anwärter profitieren.

Lentze stellte die hilfreiche Parallelität von unterrichtspraktischer und seminardidaktischer Arbeit heraus, die sie während ihrer Tätigkeit immer geschätzt habe. Musikalisch begleitet wurde die Feier von Kolleginnen und Kollegen des Studienseminars, die ihr gemeinsam für den nächsten Lebensabschnitt alles Gute wünschten.

Foto: Tino Trubel (links: Detlev Daßke, rechts: Maria Lentze)

38 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst begrüßt

Foto: Eva-Maria Dorgelo

Foto: Eva-Maria Dorgelo

(daßke) Die Rektorin des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Mechthild Thobe, sowie Konrektor Detlev Daßke (erste Reihe, Mitte) und sein Stellvertreter, Pädagogikseminarleiter Michael Heckmann (erste Reihe, rechts), begrüßten heute im großen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 38 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Landrat Herbert Winkel (erste Reihe, links) hieß alle Anwesenden herzlich willkommen und stellte in seinem Grußwort die Besonderheiten und Vorzüge der Region heraus. Er wünschte für den Start in die nun anstehende Unterrichtspraxis alles Gute. Alle Anwärterinnen und Anwärter werden – nach ihrem Studium in Niedersachsen, Bremen und Hessen – ihre Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen schwerpunktmäßig im Oldenburger Münsterland absolvieren.