Schlagwort-Archive: Digitalisierung

59 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst vereidigt

Erneut sehr großer Einstellungsdurchgang

(daßke) Die Rektorin des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Maren Steuwer (unten rechts), sowie ihr Stellvertreter, Detlev Daßke (unten Mitte), begrüßten kürzlich im großen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 59 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Dies ist einer der größten Durchgänge angehender Lehrkräfte, der bislang an der Dienststelle eingestellt worden ist. Landrat Herbert Winkel (unten links) hieß alle Anwesenden herzlich im Kreishaus Vechta willkommen und wies in seinem Grußwort u. a. auf die Ziele des Kreises im Kontext der Digitalisierung hin, die auch für die Anwesenden eine große Rolle in ihrem zukünftigen unterrichtlichen Handeln spielen werden.

Die Rektorin des Studienseminars brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass alle angehenden Lehrkräfte ihre Bereitschaft zum Lernen beibehalten und ihre Kompetenzen weiterentwickeln mögen, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern. Das Studienseminar möchte die Auszubildenden darin unterstützen, ihren eigenen Weg zu gehen und die Lehrkraft zu werden, die sie selbst sein möchten. Sie wünschte für den Start in die nun beginnende Unterrichtspraxis alles Gute.

Die ernannten Anwärterinnen und Anwärter haben ihr Studium in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen oder Schleswig-Holstein erfolgreich abgeschlossen und werden ihre weitere Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen im Oldenburger Münsterland sowie in den angrenzenden Regionen der Kreise Osnabrück und Oldenburg absolvieren.

Foto: Jochen Steinkamp (Landkreis Vechta)

28 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst am Studienseminar Vechta

Foto: Eva-Maria Dorgelo (Landkreis Vechta)

(daßke) Die Rektorin des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Maren Steuwer (zweite von rechts), sowie ihr Stellvertreter, Detlev Daßke (rechts), begrüßten kürzlich im großen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 28 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Der Erste Kreisrat Hartmut Heinen (links) hieß alle Anwesenden herzlich im Kreishaus Vechta willkommen und wies in seinem Grußwort u. a. auf den Beitrag des Kreises im Kontext der Digitalisierung hin, die auch für die Anwesenden eine große Rolle in ihrem zukünftigen unterrichtlichen Handeln spielen werde. In diesem Kontext stellte er die Einrichtung des geplanten Medienkompetenzzentrums an der Justus-von-Liebig-Schule (Learning Lab) besonders heraus.

Die Rektorin des Studienseminars nahm Bezug auf das Motto des letzten Abschlussjahrgangs: „Nur wer weiß, wo er hinsegeln will, setzt die Segel richtig“ (Prof. Jürg Meier). Sie brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass alle angehenden Lehrkräfte ihre Bereitschaft zum Lernen beibehalten und ihre Kompetenzen weiterentwickeln mögen, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern. Für den Start in die nun beginnende Unterrichtspraxis wünschte sie alles Gute. Alle Anwärterinnen und Anwärter haben ihr Studium an einer niedersächsischen oder nordrhein-westfälischen Universität erfolgreich abgeschlossen und werden ihre weitere Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen im Oldenburger Münsterland sowie im Südkreis Oldenburg absolvieren.

Foto: Eva-Maria Dorgelo (Landkreis Vechta)

Erneuter Einstellungsrekord am Studienseminar Vechta

Foto: Jochen Steinkamp

(daßke) Die Rektorin des Studienseminars Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen, Maren Steuwer (3. von links), sowie ihr Stellvertreter, Detlev Daßke (links), begrüßten kürzlich im großen Sitzungssaal des Kreishauses Vechta 63 neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Dies ist die größte Zahl angehender Lehrkräfte, die bislang an der Dienststelle vereidigt worden ist. Zugleich handelt es sich um die landesweit größte Einstellungszahl für das zweite Schulhalbjahr 2018/2019. Landrat Herbert Winkel (2. von links) hieß alle Anwesenden herzlich im Kreishaus Vechta willkommen und wies in seinem Grußwort auf den Beitrag des Kreises im Kontext der Digitalisierung hin, die auch für die Anwesenden eine große Rolle in ihrem zukünftigen unterrichtlichen Handeln spielen werde.

Die Rektorin des Studienseminars brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass alle angehenden Lehrkräfte ihre Bereitschaft zum Lernen beibehalten und ihre Kompetenzen weiterentwickeln mögen, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern. Sie wünschte für den Start in die nun beginnende Unterrichtspraxis alles Gute. Alle Anwärterinnen und Anwärter haben ihr Studium an einer niedersächsischen Universität erfolgreich abgeschlossen und werden ihre weitere Ausbildung in den nächsten 18 Monaten an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen im Oldenburger Münsterland absolvieren.

Fotos: Jochen Steinkamp (Landkreis Vechta)