Schlagwort-Archive: Examensfeier

Nur wer weiß, wo er hinsegeln will, setzt die Segel richtig – Verabschiedung von 50 angehenden Lehrkräften im Studienseminar Vechta

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete kürzlich in der Aula der Geschwister-Scholl-Oberschule Vechta 49 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst sowie eine Quereinsteigerin mit berufsbegleitender Qualifizierung. Alle waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg sowie im Südkreis Osnabrück eingesetzt. Die Leiterin der Dienststelle, Maren Steuwer, griff in ihrer Abschlussrede das von den Absolventinnen und Absolventen gewählte Zitat des Schweizer Professors Jürg Meier auf: „Nur wer weiß, wo er hinsegeln will, setzt die Segel richtig“ und verwendete dieses als Metapher, um Herausforderungen und Chancen des Vorbereitungsdienstes genauer zu identifizieren. Sie bedankte sich bei allen Beteiligten für die hohe Leistungsbereitschaft und stellte die damit verbundenen positiven Prüfungsergebnisse im Rahmen der absolvierten Staatsprüfungen besonders heraus, die dieses Mal besonders positiv ausfielen. Erstmals wurden auch diejenigen Auszubildenden besonders geehrt, die ihre Zusatzqualifikation „Deutsch als Zweitsprache (DaZ)“ erfolgreich abgeschlossen haben.

Die Verabschiedung begann mit einer ökumenischen Andacht in der Kirche am Campus, die unter dem Motto „Umsteigen auf ein neues Schiff“ stand und von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst gestaltet wurde. Das Grußwort der Ausbildungsschulen sprach Rektorin Barbara Arlinghaus als Leiterin der Grundschule Langförden. Sie nahm in ihren Ausführungen die Besonderheiten der nun anstehenden Berufseinstiegsphase aus Schulleitungsperspektive kurzweilig in den Blick. Begleitet wurde die Veranstaltung von vielfältigen Darbietungen, die den Ablauf des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter aus unterschiedlichen Perspektiven aufgriffen. Diese begannen mit einer musikalischen Begrüßung der „Busking for Biscuits“ und wurden mit Tschaikowskys „Trepak“ fortgesetzt. Hierbei war auch die Aktivität des Publikums in besonderer Weise gefragt. In der Folge konnte geklärt werden, „was Lehrer nach der Schule machen …“. Abschließend stellten alle Beteiligten ihr Wissen bei „Wer weiß denn sowas?“ unter Beweis.

Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet:

Katharina Ahring, Annika Ahrling, Enes Alcibuga, Maike Bahlmann, Niklas Ballmann, Anna Bensberg, Jonas Blanke, Friederike Böckmann, Mandy Cordes, Cengizhan Demir, Dana Dorn, Ines Dumstorff, Lisa Egert, Lisa Elbers, Tanja Framme, Timo Gänsler, Lisa Gels, Tanja Goas, Maike Groenewold, Christine Hackmann, Inga Hartmann, Franziska Kerlfeld, Jasmin Kiener, Marlene Kitzler, Lisa Kleine Lamping, Rieke Koch, Kathrin Krebeck, Thomas Lamping, Vanessa Lehmann, Wiebke Loch, Gerd Lübbe, Bernadette Lüers, Eva Möhlmann, Steffen Molde, Anna Muhle, Nicola Maria Niehues, Jessica Nuxoll, Franziska Olliges, Julia Ording, Mia Pinto da Silva, Lara-Maria Reinermann, Sylvia Reinink, Sharina Riesenbeck, Katrin Roling, Elena Rumker, Nina Schelze, Ramona Schrandt, Jana Siemers, Annika Söhl sowie Annemarie Zurborg

auf dem Foto: Seminarrektorin Maren Steuwer (rechts), Seminarkonrektor Detlev Daßke (vordere Reihe 8. von rechts)

Fotos: Tino Trubel

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende – Verabschiedung angehender Lehrkräfte

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete in der Aula der Oberschule Ludgerus-Schule Vechta 17 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst sowie die Teilnehmerin eines Anpassungslehrgangs und eine Quereinsteigerin mit berufsbegleitender Qualifizierung. Alle waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg eingesetzt. Die Leiterin der Dienststelle, Maren Steuwer, griff in ihrer Abschlussrede den von den Absolventinnen und Absolventen gewählten Wahlspruch des griechischen Philosophen Demokrit auf: Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende. Sie bedankte sich bei allen Beteiligten für die hohe Leistungsbereitschaft und stellte die damit verbundenen positiven Prüfungsergebnisse im Rahmen der absolvierten Staatsprüfungen besonders heraus.

Das Grußwort der Ausbildungsschulen sprach Oberschulrektor Dietmar Seide als Leiter der Oberschule Benedikt-Schule in Visbek. Er nahm in seinen Ausführungen die Besonderheiten der nun anstehenden Berufseinstiegsphase in den Blick und verwies auf das Potential, das die Begleitung einer Lehreranwärterin oder –anwärters auch für die Ausbildungsschule bietet. Begleitet wurde die Veranstaltung von musikalischen und medial aufbereiteten Darbietungen, die den Ablauf des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick nahmen. Diese reichten von einer Begrüßung „ohne Worte“ über diverse musikalische Beiträge bis hin zu zwei „Bewegungspausen“, in denen das Publikum selbst aktiv werden konnte und auch wurde.

Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet:

Silke Albers-Hackmann, Reinhard Berndsen, Elena Bolling, Ingo Busch, Meltem Esentac, Annika Freericks, Anja Grever, Gabriele Hammersen, Charlotte Heidler, Marlena Möller, Katharina Maria Nordlohne, Verena Olberding, Claudia Overmeyer, Roxana Manuela Sabou, Julia Siegert, Jennifer Stumpf-Stegemeier, Nora Wessels, Jari Ziplys sowie Maria Zumdohme

auf dem Foto: Seminarrektorin Maren Steuwer (hintere Reihe 2. von links), Seminarkonrektor Detlev Daßke (vordere Reihe 2. von rechts)

Fotos: Tino Trubel | Michael Heckmann

 

Examensfeier des Studienseminars Vechta

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete in der großen Aula der Universität Vechta 46 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst. Diese waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg sowie im Nordkreis Osnabrück eingesetzt.

Die Leiterin der Dienststelle, Maren Steuwer, griff in ihrer Abschlussrede das Motto auf, unter das die examinierten Lehrkräfte die Feier gestellt hatten: Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen (J. W. v. Goethe). Sie bedankte sich bei allen Beteiligten für die hohe Leistungsbereitschaft und stellte die damit verbundenen positiven Prüfungsergebnisse im Rahmen der absolvierten Staatsprüfungen besonders heraus – insbesondere vor dem Hintergrund, dass dies der erste Abschlussjahrgang war, der das Reformprojekt GHR 300 durchlaufen hat. Das Grußwort der Ausbildungsschulen sprach Rektor Werner Burwinkel als Leiter der Grundschule Erlte/Hagstedt. Er nahm in seinen Ausführungen die Besonderheiten der nun anstehenden Berufseinstiegsphase besonders in den Blick.

Begleitet wurde die Veranstaltung von musikalischen und medial aufbereiteten Darbietungen, die den Ablauf des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick nahmen – u. a. eine Englischstunde mit dem Titel „This is (not) the yellow of the egg“ bis hin zum emotionalen Solobeitrag von Tabea Treichel mit „You raise me up“, begleitet von Tino Trubel am Flügel.

Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet:

Meike Behne, Beret Behrens, Marina Belfqih, Carolin Bergner, André Boots, Stefanie Borchardt, Katharina Bräunling, Kerstin Budde, Friederike Buhr, Caroline Dierkes, Lea Dietrich-Möller, Alina Ennen, Anne Gößling, Laura Harms, Thomas Japs, Judith Kampers, Luisa Kleine Bornhorst, Svea Marie Kuhna, Mareike Markus, Robin Meiners, Annabelle Mittler, Simone Prang, Merle Maria Ratermann, Stefanie Rösener, Melanie Sakowski, Alischa Sander, Judith Schlaphorst, Marie Schmedes, Michèle Schulz, Jennifer Sekler, Anna-Lena Sommer, Anne-Marieke Stelling, Maike Stratmann, Anna-Lena Sube, Meike Thyen, Tabea Treichel, Janine Katharina Tyzak, Lena van der Werp, Ines Vaske, Nils Vor den Tharen, Henning Vorbrink, Ina Wallschlag, Vera Wehebrink, Franziska Wieghaus, Sebastian Willen sowie Verena Wübbelmann.

Fotos: Tino Trubel
Alle hier dargestellten Fotos und weitere Impressionen von der Feierstunde finden Sie im passwortgeschützten Bereich LIVD in hoher Auflösung.

Verabschiedung von 16 Absolventinnen und Absolventen

Fotos: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete in der großen Aula der Universität Vechta 13 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst sowie drei Lehrkräfte, die ihre berufsbegleitende Qualifizierung im Rahmen des Quereinstiegs erfolgreich abschließen konnten. Diese waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg sowie im Nordkreis Osnabrück und im Südkreis Oldenburg eingesetzt. Die Leiterin der Dienststelle, Maren Steuwer, bezog sich in ihrer Abschlussrede auf den römischen Gott Janus, der für seinen gleichzeitigen Blick in die Vergangenheit und in die Zukunft bekannt ist. Frau Steuwer übertrug dies auf die Situation der Absolventinnen und Absolventen. Sie blickte zurück auf die Spezifika des Vorbereitungsdienstes und nahm gleichzeitig die Herausforderungen und Chancen der nun vor allen liegenden Berufseinstiegsphase in den Blick. Frau Steuwer bedankte sich bei allen Beteiligten für das hohe Engagement und stellte die damit verbundenen positiven Prüfungsergebnisse im Rahmen der absolvierten Staatsprüfungen besonders heraus.

Begleitet wurde die Veranstaltung von diversen Darbietungen, die den Ablauf des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick nahmen. Diese reichten von einem Beitrag in Anlehnung an Dantes „Göttliche Komödie“ bis hin zu einem „Werbespot“ für das Studienseminar. Umrahmt wurde die Feier von musikalischen Beiträgen am Flügel sowie a capella.

Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet: Sina Feldmann, Andreas Hinners, Christopher Imig, Andreas Kalvelage, Miriam Kösters, Aileen Lange, Christian Röwekamp, Annika Schmidt, Marjana Schneidewind, Markus Schulte, Pia Stade, Mike Steinkamp, Kerstin Weber, Lilly Weimar, Mario Wilm sowie Maike Wöhrmann.

Weitere Fotos sowie Videos finden Sie im internen Bereich für LiVD.

auf dem Foto: Seminarrektorin Maren Steuwer (hintere Reihe links), Seminarkonrektor Detlev Daßke (vordere Reihe links)

Verabschiedung mit großem Chor

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete in der großen Aula der Universität Vechta 14 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst. Diese waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg eingesetzt. Die Leiterin der Dienststelle, Maren Steuwer, thematisierte in ihrer Abschlussrede die Werte einer zukunftsfähigen Gesellschaft mit Blick auf die pädagogische Arbeit der examinierten Lehrkräfte. Sie bedankte sich bei allen Beteiligten für die hohe Leistungsbereitschaft und stellte die damit verbundenen positiven Prüfungsergebnisse im Rahmen der absolvierten Staatsprüfungen besonders heraus.

Das Grußwort der Ausbildungsschulen sprach Rektorin Elke Möhlmann als Leiterin der Grundschule St. Antonius in Mühlen. Sie nahm in ihren Ausführungen die Besonderheiten der nun anstehenden Berufseinstiegsphase besonders in den Blick. Begleitet wurde die Veranstaltung von musikalischen und medial aufbereiteten Darbietungen, die den Ablauf des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick nahmen. Diese reichten von den „Fünf Phasen einer Beziehung“ bis zum großen Abschlusschor aller Auszubildenden mit dem Wunsch „Ein Hoch auf euch!“, unterstützt durch die Seminarband.

Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet:
Insa Barkemeyer, Margarita Boger, Regina Boxhorn, Anna-Lisa Budke, Evelyn Eveslage, Verena Göldner, Lena Hülsmeyer, Anna Lena Jäger, Moritz Mann, Anne Rittau, Kathrin Schlick, Julia von Gösseln, Larissa Wördemann sowie Emine Yildiz.

auf dem Foto: Seminarrektorin Maren Steuwer (mittlere Reihe 2. von links), Rektorin Elke Möhlmann (mittlere Reihe links), Seminarkonrektor Detlev Daßke (vordere Reihe links)

Weitere Fotos finden Sie im passwortgeschützten Bereich „LIVD“.

Nach 18 Monaten: Verabschiedung von 35 Lehrkräften im Vorbereitungsdienst

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete in der großen Aula der Universität Vechta 35 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst. Diese waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg sowie in der angrenzenden Region des Kreises Oldenburg eingesetzt. Erstmals wurde die Verabschiedung durch einen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche am Campus begleitet, der von den angehenden Lehrkräften der Fachseminare  gestaltet wurde und unter dem Motto „Eine Achterbahnfahrt“ stand. Die Leiterin der Dienststelle, Maren Steuwer, griff in ihrer Abschlussrede ebenfalls diese Metapher auf und bedankte sich bei allen Beteiligten für die hohe Leistungsbereitschaft. Dabei stellte sie die damit verbundenen guten Prüfungsergebnisse im Rahmen der absolvierten Staatsprüfungen besonders heraus. Das Grußwort der Ausbildungsschulen sprach Rektor Karsten Mühlmeier als Leiter der Grundschule Vörden. Er nahm in seinen Ausführungen die Besonderheiten der nun anstehenden Berufseinstiegsphase besonders in den Blick. Begleitet wurde die Veranstaltung von musikalischen und medial aufbereiteten Darbietungen, die den Ablauf des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter mit einem Augenzwinkern in den Blick nahmen. Diese reichten von der Präsentation des „homo sapiens referendarus“ bis zum bekannten Spiel „Dingsda“.

Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet:

Lisa Arlinghaus, Marie-Theres Berek, Juliane Anne Bocklage, Ben Bramlage, Anne-Marie Bröring, Nadine Brzosowski, Yasemin Calis, Felix Diersen, Elvis Fakic, Hendrik Gerdes, Rebecca Gerecke, Alexandra Gotzes, Sophia Herz, Verena Kasselmann, Mischa Kohlhaas, Anna Kreyenschmidt, Kristina Lenze, Isabell Lürßen, Marie-Louise Menke, Maren Ines Meyer, Anne Müller, Lena Nordmann, Eva Norrenbrock, Daniela Probst, Kristina Riddebrock, Doris Rohe, Catrin Rolfes, Dörthe Schröer, Josephine Stukenborg, Carmen Timmermann, Jana Vanessa Voß, Darina Wälzlein, Heike Wegener, Kristina Witte sowie Michael Wöstmann

Noch mehr Fotos finden Sie im geschützten Bereich LIVD.
Fotos: Tino Trubel; Michael Heckmann

„Hoch die Hände, Ref zu Ende“ – Verabschiedung von 35 Lehrkräften im Vorbereitungsdienst

Foto: Tino Trubel

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete jetzt in der großen Aula der Universität Vechta 35 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst. Diese waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg sowie in der angrenzenden Region des Kreises Osnabrück eingesetzt und stellten die Veranstaltung unter das Motto „Hoch die Hände, Ref zu Ende“. Die neue Leiterin der Dienststelle, Maren Steuwer, bedankte sich bei allen angehenden Lehrkräften für die hohe Leistungsbereitschaft und stellte die damit verbundenen guten Prüfungsergebnisse im Rahmen der absolvierten Staatsprüfungen heraus. Das Grußwort der Ausbildungsschulen sprach Rektor Jan Runge als Leiter der Hauptschule Damme. Er nahm in seinen Ausführungen die Besonderheiten der nun anstehenden Berufseinstiegsphase besonders in den Blick. Begleitet wurde die Veranstaltung von musikalischen und medial aufbereiteten Darbietungen, die den Ablauf des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter mit einem Augenzwinkern in den Blick nahmen. Diese reichten von der „Tour de Kunst“ über die Suche nach neuen Lehrkräften beim „Herzblatt“ bis hin zum Schwarzlichttheater „Licht und Schatten“. Als Abschiedsgeschenk wurde dem Studienseminar durch das Fachseminar Gestaltendes Werken ein Wegweiser überreicht.

Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet:

Kathrin Bäker, Julia Berendt, Johanna Bockrath, Annika Böhmer, Johanna Bokern, Sarah Bokern, Vera Brunnberg, Meike Clemens, Christian Drees, Katharina Eik, Rieke Eiting, Janna Espeter, Julia Fecker, Laura große Kohorst, Verena Hammor, Vanessa Hansmann, Anne Hempen, Christin Herding, Sandra von Höfen, Marlene Junkherr, Veronika Kalkhoff, Friederike Kröger, Heike Meerpohl, Kristina Mödden, Birte Möller, Maike Niepel, Katharina Scharps, Alexander Schlütken, Anke Schmiesing, Arne Thiede, Maria Völkerding, Maike Vormbrocke, Heike Wempe, Swantje Weuffen und Maren Wolff.

auf dem Foto: Seminarrektorin Maren Steuwer (hintere Reihe links), Seminarkonrektor Detlev Daßke (vordere Reihe, 2. v. l.), Schulleiter Jan Runge (vordere Reihe, 3. v. l.)

 

Verabschiedung von 44 Lehrkräften im Vorbereitungsdienst

Verabschiedung 22.02.2016

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete in der sehr gut besuchten großen Aula der Universität Vechta 44 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst. Diese waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg sowie in der angrenzenden Region des Kreises Osnabrück eingesetzt. Der stellvertretende Leiter der Dienststelle, Detlev Daßke, bedankte sich bei allen angehenden Lehrkräften für die hohe Leistungsbereitschaft und stellte die damit verbundenen guten Prüfungsergebnisse im Rahmen der absolvierten Staatsprüfungen heraus. Zugleich wies er auf zukünftige Herausforderungen im Kontext von Inklusion und anhaltender Flüchtlingsbewegungen hin. Das Grußwort der Ausbildungsschulen sprach Kerstin Bocklage als Leiterin der Oberschule Emstek. Sie nahm in ihren Ausführungen die Besonderheiten der nun anstehenden Berufseinstiegsphase besonders in den Blick und bezeichnete den Lehrerberuf als den schönsten der Welt. Begleitet wurde die Veranstaltung von musikalischen und medial aufbereiteten Darbietungen, die den Ablauf des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter mit einem Augenzwinkern in den Blick nahmen. Diese reichten von „Szenen aus dem Englischunterricht“ über das „Seminarduell“ bis hin zu den „Mathehausaufgaben“.

Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet:

Sabrina Abramowski, Miriam Arnz, Jessica Baumann, Petra Behrens, Bettina Bosse, Sandra Brackland, Nina Breidenbach, Eva-Maria Bunten, Carina Calmer, Christoph Drees, Stephanie Drees, Laura Echtermann, Andrea Flerlage, Ann Katrin Henke, Kristin Heuermann, Matthias Kalvelage, Darja Koss, Silke Kroll, Barbara Kuper, Nora Küpker, Leonie Matzker, Philipp Nordmann, Claudia Ostermann, Anna-Bianca Pape, Berit Pikzak, Stefanie Poelmann, Anna-Lena Pulsfort, Jana Riss, Carolin Rolfes, Katharina Röttgers, Kristina Spitzauer, Andreas Sprenkel, Carolin Steinkamp, Nina Struska, Cornelia Thole, Mike Thomas, Jana Varwig, Robert Vogt, Adrienne Völker, Verena Vor dem Berge, Veronika Vugrek, Eva-Maria Weiser, Andrea Wiese sowie Simon Wohter.

Fotos: Julia Fecker
Weitere Impressionen von der Examensfeier sind im geschützten Bereich zu finden.

25 Nachwuchslehrer/innen beenden ihren Vorbereitungsdienst in Vechta

Foto: Tino Trubel

Foto: Tino Trubel

Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete am Montag, dem 20.07.2015, in der großen Aula der Universität Vechta 25 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst. Die examinierten Lehramtsanwärter/innen waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg eingesetzt. In Kürze werden sie ihren Dienst als Lehrerinnen und Lehrer antreten. Der stellvertretende Leiter der Dienststelle, Michael Heckmann (1. Reihe, links) betonte in seiner Ansprache die große pädagogische Verantwortung von Lehrkräften. Thomas Möller, Rektor der Gerbertschule in Visbek, richtete als Gastredner den Blick auf die anstehende Berufseinstiegsphase. Weitere Programmpunkte der Verabschiedungsfeier waren vielfältige musikalische und künstlerische Darbietungen.

Weitere Fotos finden Sie im passwortgeschützten Bereich.

Verabschiedung von 31 Lehrkräften im Vorbereitungsdienst

20150121-Examensfeier

Foto: Tino Trubel

(daßke) Das Studienseminar Vechta für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen verabschiedete jetzt in der großen Aula der Universität Vechta 31 Absolventinnen und Absolventen aus dem Vorbereitungsdienst. Diese waren in den vergangenen 18 Monaten an Ausbildungsschulen in den Kreisen Vechta und Cloppenburg sowie in angrenzenden Regionen des Kreises Osnabrück eingesetzt. Der stellvertretende Leiter der Dienststelle, Detlev Daßke (Foto: untere Reihe, 2. v. l.) bedankte sich bei allen angehenden Lehrkräften für deren gezeigtes Engagement und stellte die damit verbundenen positiven Prüfungsleistungen heraus. Mit Bezug auf die Untersuchungsergebnisse des neuseeländischen Bildungsforschers John Hattie richtete er seinen Blick auf Aspekte, die eine gute Lehrkraft ausmachen. Das Grußwort sprach Manfred Broek, Realschulrektor der Haupt- und Realschule Saterland. Seine Perspektive richtete sich bereits auf die Chancen der nach dem Vorbereitungsdienst anstehenden Berufseinstiegsphase. Begleitet wurde die Veranstaltung von musikalischen und medial aufbereiteten Darbietungen, die die Herausforderungen des Vorbereitungsdienstes für Anwärterinnen und Anwärter in den Blick nahmen, u. a. durch die Aufführung eines „Mini-Musicals“.

 Folgende Absolventinnen und Absolventen wurden verabschiedet:

Stefanie Becker, Tatjana Behnke, Janna Marie Bergmann, Carola Diekhaus, Birte Dombek, Julia Ewig, Katharina Forst, Johanna Geers, Natalja Gilwert, Annemarie Grabowska, Andreas Hemmer, Marina Kinsvater, Tanja Kriwodub, Heike Meyer, Bettina Müller-Link, Anna-Lena Nehues, Christine Niemann, Katharina-Alena Niemann, Lena Olbert, Teresa Pundt, Corinna Roberg, Sabine Schifner, Carolin Natascha Schlarmann, Ines Schüer, Stefan Schütte, Linda Schwermann, Stefanie Steinkamp, Eva-Maria Thien, Lena Wagner, Sarah Wichmann und Maria Wingbermühle.